Schulhaus Wassertrüdingen

Innerhalb weniger Wochen erfolgreich verkauft:

„Altes Schulhaus in Wassertrüdingen – Denkmalobjekt“

Wohnfläche: ca. 450 m²
Grundstücksfl.: ca. 772 m²

Lage

Das ehemalige Markgrafenstädtchen Wassertrüdingen hat rund 6.000 Einwohner und gehört zum Landkreis Ansbach. Es liegt landschaftlich sehr reizvoll zwischen dem Hesselberg, den bewaldeten Höhen des Oettinger Forstes und den Ausläufern des Hahnenkammes im lieblichen „Wörnitztal“.

Wassertrüdingen ist Ausrichter der Bayerischen Landesgartenschau 2019 „Natur in der Stadt“

Objektbeschreibung

Zum Verkauf steht das unter Denkmalschutz stehende alte Schulhaus in Wassertrüdingen, welches sich aufgrund der Lage – direkt am Landesgartenschaugelände – für die Umnutzung zu einem Mehrparteienhaus perfekt eignet.

Das Grundstück mit West-Ausrichtung eignet sich für Grünflächen, als auch für Parkmöglichkeiten für die jeweiligen Mietparteien.

Es liegen sowohl Bestands- als auch fertige Modernisierungspläne mit Erweiterungsbau vor.

UPDATE:

„Investition als Hauptgewinn“

Das „alte Schulhaus“ in Wassertrüdingen, ein unter Denkmalschutz stehendes Barockpalais, wird durch einen privaten Investor mit einem Investitionsaufwand von über einer Million Euro saniert. Das historische Gebäude war nach dem Auszug der Schule, später der Polizei, jahrelang leer gestanden und dem Verfall preisgegeben. In dem Gebäude sollen nun mehrere Wohnungen entstehen. Städtebaulich sei die Investition ein „Hauptgewinn“, so Bürgermeister Günther Babel.

Quelle: Radio 8

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen