Moderne_Beschattungssysteme

Moderne Beschattungssysteme machen den Unterschied

Wohlfühlklima mit Streulicht-Effekt

(JM) – Für das Wohlfühlklima im Wintergarten spielt das gewählte Beschattungssystem eine ganz entscheidende Rolle und das zu allen Jahreszeiten, im Sommer genauso wie im Winter.

Moderne, witterungsbeständige Rollläden aus robustem Alumi­nium bieten steh dabei für maßgeschneiderte Lösungen zur Beschattung von Wintergärten an. Ob die Fenster symmetrisch oder asymmetrisch sind, rund, halbrund oder spitz: Die vielseitig ersetzbaren Schrägrolllä­den beispielsweise von Schanz sind echte Allroundtalente. Sie passen sich allen möglichen Fensterformen, Winkeln und Neigungen problemlos an. Auch ein nachträglicher Einbau ist jederzeit möglich.

Temperaturtests belegen die Wirkung moderner Beschat­tungssysteme: Am Prüfzentrum für Bauelemente in Rosenheim wurde eine normale Glasschei­be mehrere Stunden lang inten­siv mit Wärmelampen bestrahlt.

Dabei wurde die Temperaturentwicklung dahinter gemessen. Der gleiche Test wurde mit einem Beschattungssystem von Schanz gemacht. Das aussage­kräftige Ergebnis: Dank der Vollprofil-Rollläden sank der Anstieg der Temperatur um rund 90 Prozent. Nach acht Stunden Bestrahlung zeigte das Thermometer hinter der Glas­scheibe ohne Beschattung eine Steigerung um 18 Grad an, mit modernem Beschattungssys­tem nur um zwei Grad Celsius. Ein exorbitanter Unterschied.

Die metallische Beschattung re­flektiert die Strahlen der Sonne, noch bevor diese mit der Glas­scheibe überhaupt in Berüh­rung kommen können. Ein Hit­zestau ist so ausgeschlossen, es bleibt angenehm kühl.

In der kalten Jahreszeit wirkt der Prozess umgekehrt. Die Rollläden halten die Wärme im Raum und reduzieren so den Energieverbrauch drastisch.

Durch dieses Beschattungssys­tem nach dem Stand der Technik gibt es auch keine störenden  Blendungen mehr. Dennoch sitzt man bei Tag nicht im Dunkeln, weil spezielle Lichtschienen dafür sorgen, dass auch bei geschlossenen Rollläden noch natürliches Tageslicht den Raum angenehm erhellt. Es gibt jetzt Profile mit siebartiger Struktur, die eine beliebige Regulierung des gewünschten Lichteinfalls bzw. eine Teilbeschattung ermöglichen, d.h. selbst bei geschlossenen Rollläden kommt immer noch ein dezentes Sonnenlicht in die Wohnräume.

Fachleute empfehlen bei Win­tergärten jede vierte bis sechste Lamelle damit auszustatten. Damit wird ein angenehmer Streulicht-Effekt erzielt. Auch ein nachträglicher Einbau ist je­derzeit möglich.

Quelle: WiB

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen