Teppichboden

(djd/pt). Straßenschmutz feine Staubpartikel, Blütenpollen und Tierhaare: Der Teppichboden in den eige­nen vier Wänden muss buchstäblich hart im Neh­men sein. Besonders wenn Kinder, Allergiker oder Asth­matiker zur Familie gehören, sollte man auf einen hygie­nisch einwandfreien Zu­stand der Bodenbeläge ach­ten. Dass angesichts der vielen Umwelteinflüsse selbst ein häufiges Staubsaugen al­leine nicht ausreicht, dürfte den meisten klar sein. Zum passenden Wellnesspro­gramm für den Teppichbo­den gehört daher eine feuch­te und gründliche Reini­gung, zum Beispiel mit dem Verfahren der Sprühextraktion.

Experten empfehlen, die textilen Beläge zweimal jähr­lich bis in die Tiefe zu säu­bern. „Bewährt hat sich da­für die Sprühextraktion, bei der eine spezielle Reini­gungsflüssigkeit tief in die Fasern eindringt, feine Schmutzpartikel bindet und anschließend ähnlich wie bei einem Staubsauger wie­der aufgenommen wird“, sagt Christian Thieme, Tech­nikberater eines Systeme-Herstellers.

Die Nassreinigung, die man mühelos in Eigenregie durchführen könne, bestehe aus einer Vorbehandlung, der Reinigung und der ab­schließenden Versiegelung, so Thieme weiter: „Im Fach­handel erhält man nicht nur professionelle Reinigungsmittel, sondern kann sich auch die dafür geeigneten Spezialgeräte ausleihen.“

Selbst  hartnäckiger Schmutz oder unansehnli­che Laufstraßen lassen sich bei einer gründlichen Behandlung des Bodenbelags wieder beseitigen. „Neben dem optischen Effekt verbessert man so die Wohngesundheit“, betont Christian Thieme weiter. Die Reinigungskomponenten sollten aufeinander abgestimmt sein, vom Fleckentferner für die Vorbehandlung bis hin zum Faserschutz. „Damit werden die Fasern des Tep­pichbodens nach dem Säubern versiegelt. Verfilzung und Vergrauen werden ebenso verhindert wie die ra­sche Neuaufnahme von Schmutz- und Staubparti­keln“, so Thieme.

Quelle: WiB

Sehr geehrte Kunden und Interessenten,

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen und Lage rund um das Corona-Virus, möchten wir sie darauf hinweisen,
dass wir Ihre Fragen und Wünsche weiterhin wie gewohnt bearbeiten.
Unsere (Erst-)Beratung findet allerdings momentan am Telefon, via Email oder Fax statt.
Weiteres Vorgehen kann hier individuell besprochen werden.

09851 / 550 60 18

info@brenner-immo.de

Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar, sollte niemand abnehmen sprechen Sie ihr Anliegen bitte auf den Anrufbeantworter,
wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück.

Wir bitten um Ihr Verständnis, und denken dass dieses im Sinne Ihrer und unserer Gesundheit vorhanden ist.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der brenner immobilien GmbH